Warum sollte man seine Zielgruppe. Wenn man nicht weiß wer die Zielgruppe ist. Dann hat man keine Chance zu Läufer zu machen.

Viele Unternehmen werben undifferentziert oder fikusieren sich auf eigene Produkte, um diese Falle zu entgehen helfen Buyer Personas.

  • Kunden fühlen sich durch eine persönlichere kundenorintiertete Kommunikation natürlich besser verstanden wodurch vertrauen entsteht

Buyerpersonas dürfen nicht auf Annahmen basieren, sondern sollen Datenbasiert sein. Diese kannst du zB durch Interviews, Umfragen etc.  erheben.

Eine Buyer Persona ist eine semi-fiktiver Mensch, welche den idealen Kunden repräsentiert. Die Figur sollte auf objektiven Daten aufbauen und wichtige Fragen beantworten. Wie wer Käufer ist und wer nicht. Was der Käufer erreichen will, welche Ziele sein Verhalten bestimmen, wie sie denken, wie sie Kaufentscheidungen treffen und wie sie kaufen

  • Wodurch wird der Entscheidungprozess ausgelöst?
  • Welche Ergebnisse verpricht sich der Kunden
  • Was würde einen Kauf verhindern
  • Welche Personen sind beim Entscheidungsprozess beteiligt
  • Nach welchen Kriterien bewertet er die Produkte

Keine Liste mit demografischen MErkmalen wie Geschlecht, Alter, Bildungshintergrund. Sondern mit story verknüpfen

Wofür gut?
fiktionaler charakter der optimalen kunden representiert
Eigenschaften von den besten kunden
Eugenschaften der besten LEas
Schnellste Sales Cycles
Hüchste Umsatz Deals
Job title
Job funtkion
managment level
inustry
firmengröße & umsat
wie entscheidet wunschkunde
wie alt
wo informiert sich die buyer person
wo lebt
welche freizeitintressen
hindernisse
ängste
Herausforderungen
welche ziele hat sie
welches problem versuchen die kunden zu lösen
was brauchen sie um das problem zu lösen
was für informationen suchen siese
negative personas wen will man nicht als kunden
buyer jouneys
persona stor